FAQ


13.1.2021


Diverse Offerten und Vertragentwürfe der HGH wurden bereits an potentiellen Wärmeabnehmer gesandt. Inzwischen konnten wir bereits mit vielen von Ihnen im Gespräch auf Fragen und Unklarheiten eingehen. Als FAQ sind hier die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengetragen.


Wann kann frühestens mit einem definitiven Bescheid gerechnet werden, ob unser Quartier angeschlossen wird?

Das kann nicht pauschal beantwortet werden. Sicherlich wird Ende Februar 2021 klar, welche Gebiete in der 1. Ausbauetappe erschlossen werden können. Dies kommunizieren wir so bald wie möglich. Wir hoffen auch, dass wir genügens definitive Zusagen aus anderen Quartieren bekommen, damit wir bereits die Planung für weitere Ausbauetappen definieren können. Je höher die Anschlussdichte im Quartier ist, umso wahrscheinlicher ist ein Anschluss in nächster Zeit. Sprechen Sie sich mit Ihren Nachbarn ab. 
 
Wann kann frühestens mit dem Anschluss gerechnet werden?
Liegenschaften, die in der Nähe des von der HGH übernommenen Wärmenetzes Husmatte liegen, können für die nächste Heizungsperiode Herbst 2021 angeschlossen werden (bei ausreichender Kapazität).Sollte das Baugesuch der neuen Heizzentrale nicht zeitlich durch Einsprachen verhindert werden, können Abnehmer der 1. Ausbauetappe mit dem Anschluss in der übernächsten Heizungsperiode, also Herbst 22/23 rechnen. Auch der Zusammenschluss mit dem Wärmenetz Husmatte ist dann geplant.

 
Wenn ich den Vertragsentwurf jetzt unterschreibe, fallen dann bereits 1/2 der Anschlussgebühren an?

Nein! Der Vertragsentwurf basiert auf einem Vertrag, der für den laufenden Betrieb erstellt wurde, weshalb dieser Abschnitt im Vertrag steht. Die HGH wird jedoch nichts verrechnen ohne dass bereits klar ist, dass die entsprechende Gegenleistung, zeitnah erbracht werden kann. Dies hängt natürlich auch davon ab, wann die ersten Abnehmer eines Quartiers erschlossen werden. Sollte z.B. ihre Nachbarn bereits nächstes Jahr anschliessen wollen, Sie allerdings erst in 5 Jahren, dann würde die HGH in Verhandlung mit Ihnen treten und versuchen aus Effizienz-Gründen in der gleichen Bauetappe auch ihren Hausanschluss zu erstellen. Dann wären 1/2 der Anschlussgebühren fällig, auch wenn Sie noch nicht Heizenergie der HGH beziehen wollen.

Der unterschriebene Vertragsentwurf ist für die Planung in der HGH aber ein sehr wichtiges Dokument. Es entspricht einer klaren Absichtserklärung zu den Bedingungen der HGH. Nur so kann die HGH Planungssicherheit erlangen. Deshalb sind wir sehr dankbar, wenn Sie dieses möglichst bald an uns zurück senden.


An wen kann ich mich wenden, um eine unabhängige Beratung zu erhalten?
Zum Beispiel über das Angebot der Standortförderung Knoauer-Amt. Für 50.- CHF erhält man eine unabhängige Beratung im Wert von 350.- CHF. Link zum Angebot: https://knonauer-amt.ch/energieberatung/Liegt Ihnen ein Vergleich von verschiedenen Heizungsvarianten vor, achten sie besonders darauf, dass es sich tatsächlich um eine Vollkostenrechnung handelt. Bei der Offerte der HGH werden nie mehr Anschlusskosten fällig werden. Diese Kapitalkosten müssen also im Prinzip nicht abgeschrieben werden oder dann auf einen sehr langen Horizont. Jedes andere Heizsystem muss im Schnitt über 20 Jahre abgeschrieben werden.


Sind die Preise verhandelbar?
Berechnungsfehler sind nie ausgeschlossen und diese können selbstredend aus dem Weg geschaffen werden. Ansonsten sind aber die Gebühren fix. Die Gebühren wurden auf Grund von Planungsdaten errechnet und es mussten zwangsweise diverse Annahmen getroffen werden. Die heutigen Zahlen entsprechen einer wahrscheinlichen Entwicklung. Die HGH ist eine nicht gewinnorientierte Genossenschaft. Jeder Wärmebezüger wird als Genossenschafter Mitbesitzer der Heizungsanlage und jeder hat genau das gleiche Gewicht bei Abstimmungen. Sollten im Betrieb Erträge anfallen, die höher sind als für eine nachhaltige Bewirtschaftung notwendig, würde eine Preissenkung allen gleichermassen zu Gute kommen.

 
Wie lassen sich bereits vorhandene Installationen wie Solar-Energie für Warmwasser-Aufbereitung etc. mit einem Anschluss der HGH kombinieren?
Beliebig. Der Wärmetauscher der HGH liefert nur Wärme, wenn ein Bedarf besteht. Und nur dann läuft der Zähler. Dies gilt Sommer wie Winter.

Wenn ich in der Übergansperiode bereits Wärme brauche weil ich z.B. in einem schlecht isolierten Gebäude wohne, wird mir die Lieferung ganrantiert?
Ja. Die HGH wird über das ganze Jahr hindurch Wärme zur Verfügung stellen. Alleine schon deshalb, weil viele Abnehmer auch das Warmwasser mit Wärme der HGH erzeugen werden.
 
Wie steht es mit Feinstaub aus der Heizzentrale der HGH? Ist dann nicht in ganz Hausen die Feinstaubbelastung höher, wenn eine so grosse Holzheizung entsteht?

Nein, eine Anlage in dieser Grössenordnung hat gesetzlich sehr hohe Auflagen zu erfüllen. Die notwendigen Filteranlagen ermöglichen heute eine fast feinstaubfreie Abluft. Im Vergleich zu vielen kleinen Anlagen, ist eine grosse Anlage also sehr viel umweltfreundlicher.

 
Wenn ich in einem Zweifamilienhaus wohne, kann dann auch ein einziger Anschluss bei der HGH gekauft werden?

Ja, das ist möglich sofern technisch möglich und kann gerade bei kleinen Anschlüssen grosse Vorteile bei den Anschlussgebühren bringen. Die Abrechnung untereinander und die technische Verteilung im Gebäude sind aber Sache der beiden Eigentümer. Die HGH kann pro Anschluss nur eine einzige Abrechnung liefern.

 Hausen 13.1.2020